Doppelte Auszeichnung für die Red Knights

Bei der Wahl zum Trainer des Jahres 2014, die vom American Football und Cheerleading Verband Baden-Württemberg durchgeführt wird, waren die Red Knights gleich doppelt vertreten. In der Kategorie "Seniors" war Headcoach Cesare de Pauli unter den letzten drei Kandidaten. Ebenfalls in die Endauswahl hat es Florian Zopf im Jugendbereich geschafft. Damit sind die Tübinger das einzige Team, das in beiden Kategorien vertreten ist. Beide Trainer haben in der vergangenen Saison eine Meisterschaft feiern können: Cesare de Pauli holte mit der erste Mannschaft bereits zwei Spieltage vor Schluss die Landesliga-Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga. Jugend-Headcoach Florian Zopf führte die U17 der Red Knights ins Landesfinale und holte mit seiner Mannschaft dort die erste Meisterschaft im Jugendbereich seit dem Umzug nach Tübingen.

Bei der Online-Abstimmung wurde der Erfolg für die Red Knights dann komplettiert. Beide Kandidaten setzten sich letztendlich in ihrer Kategorie durch und dürfen sich von nun an "Coach of the year 2014" nennen. Die Verleihung der Auszeichnungen durch den Verband wurde im Rahmen der Regelschulung Ende Februar durchgeführt.

"Ich sehe das als Auszeichnung für den gesamten Trainerstab" kommentierte De Pauli die Auszeichnung. Dieser angesprochene Trainerstab hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich vergrößert. Vor allem die Zahl der lizenzierten Trainer stieg deutlich. Während die Red Knights vor drei Jahren gerade einmal zwei Trainer mit C-Lizenz hatten, sind es inzwischen derer sieben. Hinzu kommt, dass Cesare De Pauli im vergangenen Jahr, die B-Lizenz erworben hat. Auch Florian Zopf wies darauf hin, dass die Erfolge in der Jugend weniger auf einen Trainer, als vielmehr auf die inzwischen erfreulich große Zahl an zuverlässigen Coaches zurückzuführen sei.